Schloss Gaienhofen > Verwaltung > Schulgeld und Schulsolidarfonds

Schulgeld und Schulsolidarfonds

Schulgeld

Mit dem Schulgeld erhebt die Schule einen Elternbeitrag für die verpflichtenden Unterrichtsleistungen sowie für weitere verpflichtende Zusatzleistungen wie bspw. die Kosten für die Teilnahme am obligatorischen Wassersportunterricht, Kopierpauschalen oder Materialbeiträge, die in einem einheitlichen Schulgeld zusammengefasst sind. Das Schulgeld wird monatlich eingezogen.

Elterngeld

Weiterhin erhebt die Schule für nicht verpflichtende Sonderleistungen zusätzlich ein Elterngeld. Hierbei handelt es sich um in erster Linie um ein Entgelt für die Betreuungsleistungen des Tagesinternats, für die Schulverpflegung sowie um Entgelte für die Teilnahme am optionalen Sportmodell im Bereich unseres Wassersport- und Kletterangebots.

Preisblatt

Die Höhe des jeweils gültigen Schulgeldes und des Elterngeldes entnehmen Sie bitte dem für das Schuljahr jeweils gültigen Preisblatt.

Schulsolidarfonds und freiwillige Überzahlung
Mit unserem Schulsolidarfonds wollen wir christliche Werte wie eine faire Verteilung von Lasten und gegenseitiges Vertrauen im Alltag noch stärker zur Geltung bringen. Trotz Einhaltung der Sonderungsgrenze möchte die Schule wirtschaftlich schwächer gestellte Eltern zusätzlich unterstützen. Die Schule sowie die Schulstiftung der Evangelischen Landeskirche in Baden finanzieren daher mit jährlichen Zuführungen den Schulsolidarfonds.
Auch Sie als Eltern haben die Möglichkeit, mit einer freiwilligen Überzahlung zusätzliche Mittel in diesen Fonds einzubringen und damit Kindern wirtschaftlich schwächerer Eltern einen Schulplatz zu ermöglichen oder diesen dauerhaft zu sichern.
Das Formblatt zur Erklärung einer freiwilligen Überzahlung des Schulgeldes finden Sie hier. Nach Ablauf des Schuljahres erhalten Sie in Höhe Ihrer freiwilligen Überzahlung automatisch eine Spendenbescheinigung.

Sozialrabatt und Geschwisterrabatt
Wenn Sie Unterstützung aus dem Schulsolidarfonds begehren, geben Sie gegenüber der Schule eine Selbsteinschätzung ab und führen ein vertrauliches Gespräch mit dem Schulleiter, so dass dieser dann über Art und Umfang einer Reduktion des Schulgelds entscheiden kann. Auf einen formalen Nachweis Ihrer Einkommensverhältnisse verzichten wir.
Bitte setzen Sie sich zur Vereinbarung eines Gesprächs mit dem Schulleiter mit dem Schulsekretariat in Verbindung (Tel. 07735/ 812-21 oder info(at)schloss-gaienhofen.de).
Sofern Sie einen Geschwisterrabatt begehren, bitten wir Sie um einen entsprechenden schriftlichen Antrag.
Bitte beachten Sie, dass die Unterstützung aus dem Schulsolidarfonds immer nur für ein Schuljahr erfolgen kann. Danach ist eine erneute Erklärung Ihrerseits erforderlich.

Steuerliche Geltendmachung
Als Sonderausgaben sind 30 Prozent der Schulkosten, höchstens aber 5.000 EUR (§ 10 Abs. 1 Nr. EstG) absetzbar. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie den Kinderfreibetrag oder Kindergeld erhalten. Berücksichtigt werden jedoch nur die Kosten für den eigentlichen Schulbetrieb. Kosten für Betreuung, Verpflegung oder Beherbergung können nicht abgesetzt werden.
Die Finanzverwaltung fordert regelmäßig keine individuellen Schulgeldbescheinigungen an. Der Nachweis der erfolgten Schul- und Elterngeldzahlungen soll durch den Steuerpflichtigen selbst erbracht werden. Dies erfolgt durch die Vorlage der entsprechenden Schulgeldrechnungen.
Für weitere Fragen bitten wir Sie, sich mit Ihrem Finanzamt oder Steuerberater in Verbindung zu setzen.

Schulgeldabrechnung und Schulgeldbescheinigung

Zur Verbesserung der Transparenz der Schulgeldabrechnung und zur Vereinfachung des Nachweises des von Ihnen gezahlten Schulgeldes gegenüber dem Finanzamt erhalten Sie ab Beginn des Schuljahres 2020/ 21 monatlich eine Schulgeldrechnung. Die Übermittlung Ihrer Schulgeldrechnung erfolgt per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Für das Kalenderjahr 2020 erhalten Sie zu Beginn des Jahres 2021 letztmalig unaufgefordert eine Schulgeldbescheinigung für das Finanzamt. Die Finanzbehörden erkennen in der Regel die Schulgeldrechnungen als entsprechenden Nachweis an. Sollten Sie in Zukunft dennoch eine Schulgeldbescheinigung benötigen, bitte wir Sie, diese bei uns anzufordern.

Sollten Sie noch nicht am unkomplizierten Abbuchungsverfahren mittels SEPA Basis-Lastschrift teilnehmen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, uns ein SEPA-Lastschrift-Mandat zu erteilen. Ihr Schulgeld wird dann monatlich nach Versandt Ihrer Schulgeldrechnung von uns abgebucht. Die erforderliche Erklärung finden Sie hier.

 

 

Elterninformation Schulgeld

Download Preisblatt

Download zur Erklärung "Freiwillige Überzahlung"

Download Geschwisterrabatt

Download SEPA Mandat

Schnellzugriff