Schloss Gaienhofen

"... zur Krippe herkommet"

Unsere Schüler stellen Werke auf dem Krippenpfad in Singen aus

"Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all. Zur Krippe herkommet in Bethlehems Stall." Unsere Schüler haben das allseits bekannte Weihnachtslied wörtlich genommen und auf Initiative von Antonio Zecca Krippen im Kunstunterricht hergestellt. Mit großer Begeisterung arbeiteten sie mit Naturmaterialien, sammelten Holz, Moos, Blätter, Steine - und stellten Krippen nach ihrer Vorstellung her. Die Ideen sind vielfältig: Damit das Jesuskind auch Post empfangen kann, gibt es eine Krippe mit Briefkasten; an einer weiteren stehen statt der drei Weisen Roboter an einem Brutkasten - Jesus als Frühchen? Wieder andere lassen Jesus in einer Tiefgarage oder einer Slumhütte zur Welt kommen oder im Überschwemmungsgebiet - dafür müssen dann die drei Weisen mit dem Floß anreisen. Architektonisch gibt es in den Werken der Schüler auch einiges zu entdecken - sogar das mit dem Stall ist umgesetzt: Denn einige gelungene Krippen sind auf dem Singener Weihnachtsmarkt in der Krippenhütte des "Hüttenzaubers" ausgestellt und bilden die Nr 1 des Krippenpfads. Die Stadt Singen lädt mit einem eigens hergestellten Flyer dazu ein, bei einem Stadtbummel die Krippen unserer Schüler in den Schaufenstern der Geschäfte zu besichtigen. Insgesamt sind es 41 Krippen, die jede ihre eigene Geschichte erzählen und in die Schüler viel investiert haben: Zur Fertigstellung kamen einige sogar freiwillig am Wochenende in die Schule, um daran zu arbeiten.

An diesen Orten sind die Krippen zu besichtigen:

Krippenpfad-Grafik zum Download

... und hier eine Auswahl:

 ...zum Teil in Wochenendarbeit entstanden...

 

 


Schnellzugriff