Schloss Gaienhofen

Sessi # 17

Was lange währt...

Die Ruderabteilung Schloss Gaienhofen blickt zurück auf ein Jahr an Erfahrungen mit dem neuen Ruderboot, der „Sessi#17“. Die Freude über die großzügige Unterstützung der Messmer-Stiftung ist ungebrochen groß, die die Erweiterung der Bootsflotte durch einen C-Doppelzweier mit Steuermann/Dreier ohne Steuermann ermöglicht hat. 

Wie bei solch großen Projekten üblich, braucht es viel Geduld von der Bestellung bis zur Auslieferung. Das lange Warten wurde zum Ende des Schuljahres 2017/18 durch die Auslieferung des C-Doppelzweiers mit Steuermann belohnt und auf dem Sommerabschlussfest der Mitarbeiter mit dem Motto „Allzeit eine gute Fahrt und stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel“ auf den Namen „Sessi #17“ getauft. Bei dem Namensgeber handelt es sich um einen langjährigen Ruderkollegen, der mit Ende des Schuljahres 2017/18 an eine andere Schule gewechselt hat. 

Dank der Spende der Messmerstiftung wurde ab diesem Zeitpunkt die tägliche Arbeit im Ruderunterricht erleichtert. Das „Plus“ besteht insbesondere darin, dass nun flexibler geplant werden kann, denn oft ging die Anzahl der Ruderer mit den vorhandenen Plätzen in den Gigvierern nicht auf, sodass einzelne Schüler/innen im Boot ohne Ruderplatz mitgenommen wurden und auf halber Strecke der Ruderplatz getauscht wurde. Jetzt können die Bootsplätze variabler verteilt werden und alle Schüler/innen nehmen die ganze Zeit aktiv am Ruderunterricht teil und sammeln vielfältige Erfahrungen auf dem Wasser.

Zudem ist der Zweier leicht und dennoch stabil, sodass er gerade für die Einsteiger in Klasse 7 und gleichermaßen für die RAG hervorragend geeignet ist. 

Nach den ersten Trainingseinheiten auf dem Wasser kann man sagen, dass durch die höhere aktive Teilnahmemöglichkeit, das gute Bootsgefühl sowie den optischen Reiz des Bootes den Schülern/innen noch mehr Freude am Rudersport bereitet wird. 


Schnellzugriff