Schloss Gaienhofen

Tafeln für Senegal

... und der Baustellenbetrieb geht weiter...

Der Entsorgungscontainer war schon bestellt, doch so recht wollten die Bauverantwortlichen nicht ans Werk: Wohin mit den Schultafeln aus dem Mittelstufengebäude, das zum neuen Schuljahr bezugsfertig sein soll? Aufgrund von Corona mussten diverse Pläne, die Tafeln im Ausland einem neuen Wirkungsort zukommen zu lassen, aufgegeben werden - die Grenzen waren geschlossen, Lagerungskapazitäten nicht vorhanden oder die Transportkosten zu hoch. Im letzten Moment vermittelten die beiden Künstler Antonio Zecca und Harald Björnsgard einen Kontakt aus ihrem Netzwerk: Ismaila Faye aus Senegal betreibt ein Unternehmen für Werbung und Drucktechnik in Gottmadingen. Nebenher sammelt er Geräte und Gegenstände, die in Deutschland aus diversen Gründen nicht mehr verwendet werden können, bringt sie in sein Heimatland, wo sich seine zehn Mitarbeiter um deren eventuelle Reparatur, Aufbereitung und Weitervermittlung kümmern. Er versprach uns die Tafeln abzunehmen und freute sich über die besondere Lieferung, die im Sommer mit einem Container nach Afrika verschifft wird. Für Schloss Gaienhofen war das ein schöner Moment - denn lieber tun wir ein gutes Werk als einen Beitrag zur "Wegwerfgesellschaft" zu leisten...

 

 


Schnellzugriff