Portrait > Christliche Werte > Morgenkreis

Morgenkreis

Die Jüngsten der Schulgemeinschaft (Schüler der Klassen 5 - 8) treffen sich mit Klassenpaten und Klassenlehrern im Morgenkreis. Sie erfahren in der Klasse und in dem Klassenzimmer als dem vertrauten Ort Gemeinschaft und Zusammenhalt unmittelbar und lernen sich selbst und anderen zu begegnen - selbstbewusst und mit Respekt. Sie entwickeln das Bewusstsein, Teil einer von Gott gewollten Schöpfung zu sein und Verantwortung dafür zu tragen. Das Erleben des Kirchenjahres, soziales Lernen, christliche Werte und ihre Bedeutung, Begegnung mit anderen, Toleranz und Achtung vor sowie Umgang mit den Mitmenschen sind wesentliche Inhalte der Morgenkreise und der anschließenden Klassenlehrerstunden. Alle Klassenlehrer sind geschult im Programm Soziales Lernen von Lions Quest und unterstützen die jungen Menschen in der Entwicklung einer kritischen Persönlichkeit, die sich zugleich wertschätzend und kritisch in der sie umgebenden Gesellschaft behaupten kann.

In Klasse 7 werden die Inhalte derselben ausdifferenziert, auch in Themen aus dem Bereich der Medienprävention. Schüler, die sich oft unbefangen im Internet und in sozialen Netzwerken bewegen und teils unbedarft mit mobilen Geräten agieren, werden sich hier juristischer und ethischer Grenzen bewusst. Sie erlangen Handlungssicherheit und loten Reaktionsmöglichkeiten angesichts möglicher Grenzüberschreitungen ihrer Mitmenschen aus. 

Schnellzugriff