Schloss Gaienhofen > WG / SG / Aufbaugymnasium > Sozialwissenschaftliches Gymnasium

Das neue Sozialwissenschaftliche Gymnasium

Im Sommer 2017 startete das lang erwartete Sozialwissenschaftliche Gymnasium am Schloss Gaienhofen. Das SG erweitert neben dem WG und dem Aufbaugymnasium unser Konzept der individuellen Bildungswege, indem es für Zehntklässler aus beiden Säulen – Gymnasium und Realschule - offensteht. Schüler aus unserer eigenen Schule und aus den anderen Schulen des Landkreises können nach der Mittleren Reife künftig wählen zwischen einem allgemeinbildenden Aufbaugymnasium und zwei beruflichen Gymnasien mit wirtschaftlichem oder sozialwissenschaftlichem Profil. In allen drei Bildungsgängen erreichen die Schüler nach drei Schuljahren die allgemeine Hochschulreife.

Mit diesem breiten Bildungsspektrum in der Oberstufe folgt unsere Schulentwicklung einem in den letzten Jahren immer wieder von Eltern und Schülern geäußerten Wunsch, das Abitur nicht nur nach 8, sondern auch nach 9 Jahren ablegen zu können. Das neue SG richtet sich an Schüler, die ihre persönlichen Stärken weniger im Feld der Wirtschaftswissenschaften, sondern eher im sozialwissenschaftlichen Bereich sehen und bereitet sie auf ein breites Berufsfeld vor.

In unserer modernen Informationsgesellschaft lernt der Mensch ein Leben lang, setzt sich kritisch mit seiner Umwelt auseinander und gibt Wissen an andere Menschen weiter. Psychologie und sozialwissenschaftliche Methodik sind dabei heutzutage mehr denn je von Bedeutung. Dies spielt nicht nur in sozialen Berufen eine Rolle, sondern auch dann, wenn es um Organisation, Führung, Weiterbildung oder Personalauswahl in öffentlichen Organisationen und Unternehmen geht. Ebenso erfordert das Studium vieler Wissenschaften – wie beispielsweise Politik- und Wirtschaftswissenschaften, Soziologie oder Pädagogik - mittlerweile ein fundiertes Wissen um sozialwissenschaftliche Methodik, wie sie in der Psychologie schon seit Jahrzehnten zur Anwendung kommt.

An diesem Punkt setzt das Sozialwissenschaftliche Gymnasium (SG) an: Dieses bietet im Kern das sechsstündig unterrichtete Profilfach Pädagogik und Psychologie sowie darüber hinaus das zusätzliche Fach Sozialmanagement. In diesen Fächern greift das SG gezielt aktuelle und relevante Fragestellungen auf, um junge Menschen zu fördern, die einmal Verantwortung in sozialen Berufen, der Arbeit mit Menschen in Unternehmen bzw. Organisationen oder wissenschaftlicher Tätigkeit übernehmen wollen. So haben die Schüler der Eingangsklasse am SG gleich in der ersten Stunde mithilfe eines Eye-tracking-Gerätes eigenständig untersucht und diskutiert, was sich bei Entscheidungen aus den Blickbewegungen von Menschen lernen lässt: Welche Informationen sehen sich Menschen an? Worauf konzentrieren sie sich? Ist die Entscheidung schwierig? Ein experimenteller und forschender Umgang mit verschiedensten Fragestellungen ist im Unterricht des SG immer wieder zentral. Dabei beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler nicht nur mit den Grundlagen von Psychologie, Pädagogik und Soziologie, sondern beispielsweise auch mit der Entwicklung über die Lebensspanne, mit Intelligenz und Persönlichkeit, mit Kommunikation oder wissenschaftlicher Methodik – bis hin zu neuesten Erkenntnissen in der Neurobiologie. Zusätzlich bietet ein Fach wie Sozialmanagement die Möglichkeit, betriebswirtschaftliche Kenntnisse zur Führung von Einrichtungen im sozialen Bereich zu erlangen.

Der erste Jahrgang des SG mit seinem Profilfachlehrer Hr. Dohmen.
Schnellzugriff