Schloss Gaienhofen

Benefizgala 2017

Voller Erfolg für einen blühenden Landschaftspark

Die Künstler der Benefizgala (v.l.n.r.): Volker Wagner, Siegfried Schmidgall, Uli Böttcher, Patrick Sedelmayr (Organisator), Herr Niels, Thomas Fröschle; Rene Sydow, Thomas Otto.

Ein im wahrsten Sinne voller Erfolg war die Benefizgala, die das Schloss Gaienhofen am Samstag des ersten Adventswochenendes veranstaltet hat. Die Veranstaltung war nicht nur ausverkauft, sondern brachte die Schule in Gaienhofen dank großzügiger Spenden von aktuell über 9 000 Euro ihrem Ziel, das Schulgelände in einen ökologisch wertvollen blühenden Landschaftspark umzuwandeln, einen großen Schritt näher. Zur Unterstützung der Kooperation der Bodensee-Stiftung in Radolfzell mit dem Schloss Gaienhofen wurde ein höchst abwechslungsreiches Programm aus erlesener Gastronomie und Unterhaltung auf höchstem Niveau geboten. Schirmherren der Benefizgala waren Jörg Dürr-Pucher, Präsident der Bodensee-Stiftung und Dieter Toder, Schulleiter des Schloss Gaienhofen.

Ein köstliches 5-Gänge-Menü, zubereitet von sechs Köchen aus der Region, darunter Sternekoch Johannes Wuhrer, wurde hervorragend ergänzt durch die Auftritte von sieben bekannten Kabarettisten, Entertainern und Musikern. Als Gastgeber führte der begnadete Kabarettist Uli Böttcher mit großem Esprit und Elan durch einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Benefiz-Abend mit den Bühnengästen René Sydow, Thomas Fröschle, Thomas Otto und Herr Niels. Für die gelungene musikalische Unterhaltung sorgten der erfahrene Musiker Volker Wagner am Saxophon und am Piano der Schulkantor Siegfried Schmidgall.

Zur Einstimmung in den Abend trugen die Cocktails bei von Nikos Gialitakis, dem Europameister im Show-Bartendering aus Singen, und Oliver Würfel von myRocktail mit seinem einmaligen Cocktail-Roboter. Beide Teams servierten trotz des Andrangs von über 170 Gästen grandios gemixte Cocktails, Nikos Gialitakis hatte sogar speziell für diesen Anlass eine neue Kreation geschaffen.

Mit den Einnahmen und Spenden aus der Benefizgala wird sich im nächsten Jahr auf dem Schulgelände des Schloss Gaienhofen einfacher Rasen in eine insektenfreundliche blühende Landschaft verwandeln, ergänzt von einem ökologisch wertvollen Baumbestand. Das Ziel, dadurch einer arten- und zahlreicheren Tierwelt einen Lebensraum auf dem Schulgelände zu bietet, wird gemeinsam mit den erfahrenen Experten von der Bodensee-Stiftung angegangen.

Der kulinarische Teil des Abends wurde eingeleitet mit einer Vorspeise von Sternekoch Johannes Wuhrer, der zeigte, wie delikat man verschiedene Wachtel-Arrangements und Texturen kombinieren kann. Der Kabarettist René Sydow, ehemals Schüler am Schloss Gaienhofen, nahm anschließend mit scharfem Verstand das aktuell grassierende Schulunwesen samt seinen digitalen Auswüchsen aufs Korn, das Wissen mit Bildung verwechsele. Dass er das Spiel von erfrischender Schärfe mit kräftiger Frische beherrscht, bewies Herbert Brand, Küchenchef der Schwedenschenke auf der Mainau, mit seiner Topinambur-Suppe mit Jakobsmuschel und Chili.

Danach rockte der Entertainer Thomas Fröschle den Saal, da ja Rock-Stars doch viel mehr Applaus und Beifall bekommen als Magier, was er als zweimaliger Weltmeister der Zauberkünste sicherlich beurteilen kann. Zumindest steht sein Talent als Entertainer dem als Magier in nichts nach. Ebenfalls großen Anklang bei den Gästen der Benefizgala fand der erste Hauptgang von Markus Merk vom Hirschen in Horn. Sein Filet der Regenbogenforelle auf Hörigemüse beeindruckte insbesondere durch die ausgesuchte Mischung an Gewürzen, die das Filet aromatisch unterstützten.

Ebenso ausgefuchst wie verblüffend waren die Zaubertricks, mit denen Thomas Otto sein Publikum überraschte. Seiner lockerer Schlagfertigkeit und seinem spitzbübischem Charme konnte sich niemand entziehen. Geradezu frappierend, mit welcher Leichtigkeit er seine Zuschauer hinter das Licht seiner Zauberkünste führte. Der zweite Hauptgang des Abends von Stefan Kraus und Andreas Schlüter kam aus der eigenen Küche, denn beide Köche sind im Alltag Küchenchefs am Schloss Gaienhofen. Mit ihrem Tafelspitz an verschiedenen Gemüsen mit Kartoffelgratin zeigten sie eine feine Kombination der Aromen der regionalen Küche und erwiesen sich damit als absolut auf der Höhe der Zeit und des Abends.

Aus dem Rahmen des Üblichen fiel als letzter Künstler des Abends Herr Niels mit seiner Mischung aus Pantomime, Clown und Gummimensch. Wie er scheinbar unmögliche Haltungen einnimmt und absurde Bewegungen vollführt muss man einfach gesehen haben. Niemand lehnt derart lässig an einer virtuellen Bar wie Herr Niels. Kein Wunder, dass er mit virtuoser Mimik, perfektem humoristischem Timing und einer absoluten Körperbeherrschung schon mehrfach international ausgezeichnet wurde. Ebenfalls preisverdächtig war die Nachspeise von Jörg Hentzgen, Küchenchef des Hotel Höri in Hemmenhofen. Seine Mousse au Chocolat mit glasierten Mandarinenschnitzen und kunstvollem Karamell bildete den würdigen Abschluss des Menüs.

Gemeinsam zogen die Schirmherren Jörg Dürr-Pucher und Dieter Toder das Fazit einer rundum gelungenen Benefizgala, die mit köstlichen Speisen, herrlicher Unterhaltung sowie Spenden von mittlerweile über 9 000 Euro für die „Öko-Kooperation“ allseits für beste Stimmung sorgte. Dazu beigetragen haben neben den Künstlern und Köchen auch Patric Sedelmayer mit dem Gesamtkonzept der Gala sowie als Eventagentur die Schülerfirma des Schloss Gaienhofen, die, unterstützt von der Event-AG, für einen kompetenten Service und eine reibungslose Technik sorgten. Und alle, die nicht dabei waren, können Thomas Fröschle und Thomas Otto Anfang 2018 live in der Kabarett-Kiste in Gaienhofen erleben.

Stimmungsvolles Ambiente während der Benefizgala.


Danksagung der Schirmherren Jörg Dürr-Pucher, Präsident der Bodensee-Stifung (rechts), und Dieter Toder, Schulleiter des Schloss Gaienhofen (mitte), sowie des Organisators Patric Sedelmayer (links).

Die Köche der Benefizgala samt Team: Markus Merk (3.v.l.), Stefan Kraus (4.v.l.), Johannes Wuhrer (5.v.l.), Herbert Brand (4.v.r.), Andreas Schlüter (2.v.r.).

Die Künstler der Benefizgala (v.l.n.r.): Thomas Fröschle vor Thomas Otto, Uli Böttcher, René Sydow und Herr Niels.


Schnellzugriff