Aktuell > Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

 

Erreichbarkeit

persönlich   Mo-Do in der Zeit von 9 bis 12 Uhr sowie nach Vereinbarung auch nachmittags/abends
per Email l.erler(at)schloss-gaienhofen.de
per Telefon07735-812-40
mobil0171 8744554 (in dringenden Fällen)

 

Schulsozialarbeit richtet sich unterstützend sowohl präventiv als auch krisenintervenierend an alle am Schulleben beteiligten Personen. Sie ist ein freiwilliges und kostenloses Angebot. Die Arbeit erfolgt ressourcen- und lebensweltorientiert.

 

Für Schülerinnen und Schüler

  • Beratung bei Schwierigkeiten in der Schule
  • Unterstützung bei der Suche nach Sinn, nach einer Perspektive, einem Rat oder einer Lösung
  • Hilfe in belastenden Situationen, Konflikten und Krisen
  • Ansprechpartnerin  bei Problemen in der Schule, in der Familie, mit Freunden oder mit sich selbst

 

Für Eltern

  • Beratung in Erziehungs- und Lebensfragen
  • Unterstützung und Rat bei Schulschwierigkeiten Ihres Kindes
  • Vermittlung von auf die individuelle Situation passenden Kontakten zu Beratungsstellen, Fachdiensten und anderen unterstützenden Personen und Einrichtungen

 

Für Lehrkräfte

  • Ansprechpartnerin für sozialpädagogische Fragen
  • Präventive und intervenierende Angebote im Zusammenhang mit Gewalt, Sucht, Medien, Inklusion, Zivilcourage, Klassenklima
  • Abhängig von der individuellen Situation, der aktuellen Problemlage und den schulspezifischen Bedingungen treten Arbeitsschwerpunkte verstärkt in den Vordergrund.

 

Die Schulsozialarbeiterin unterliegt der Schweigepflicht.

Um einen Hilfeprozess optimal zu gestalten, kann es förderlich sein, andere Personen einzubeziehen und/oder Informationen weiterzugeben. Dies erfolgt jeweils nach vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis des Betreffenden.

Eine Ausnahme bildet die Gefährdung des Kindeswohls (durch Selbst- bzw. Fremdgefährdung); hier ist die Schulsozialarbeit verpflichtet, dies dem zuständigen Jugendamt zu melden. 

Lydia Erler
Schnellzugriff